NO PASSARAN! 80 Jahre nach dem Ende des Spanischen Bürgerkrieges

NO PASSARAN! 80 Jahre nach dem Ende des Spanischen Bürgerkrieges

No passaran! (Dt: Sie werden nicht durchkommen!) ist der Schlachtruf, den republikanische Widerstandskämpfer während des Spanischen Bürgerkrieges (1936–1939) benutzten, um sich gegen die Militärputschisten zu verteidigen, die von Franco geführt und von Hitler und Mussolini unterstützt wurden. Während die großen Mächte Frankreich, England und die USA der gewählten republikanischen Regierung in Spanien den Rücken kehrten, merkte eine Menschenmenge aus der ganzen Welt, dass der globale Kampf gegen den Faschismus, der später zum Zweiten Weltkrieg eskalierte, in Spanien in die erste große Runde ging. Diese Freiwilligen gründeten die Internationalen Brigaden, die in den Schützengräben Seite an Seite mit den spanischen Republikanern kämpften. Trotz der Grausamkeit des Bürgerkrieges und der bedauerlichen Niederlage des republikanischen Widerstands wurde der Ruf No passaran! für immer ein Symbol im internationalen Kampf für Demokratie und Menschenrechte.

Am 1. April 2019 jährt sich zum 80. Mal das Ende des Spanischen Bürgerkrieges. Während der faschistischen Diktatur Francos (1939–1975), verlor Katalonien nicht nur die gleichen Rechte und Freiheiten wie die anderen Volksgruppen in Spanien und viele gute Menschen, die entweder umgebracht wurden oder ins Gefängniss oder ins Exil gehen mussten, sondern es verlor auch die Hoheit über die eigenen katalanischen Institutionen und das Recht, die katalanische Sprache öffentlich zu benutzen.

Zum Gedenken an diese historischen Ereignisse wird hier ein Programm vorgestellt, das mit drei Filmen des Regisseurs Agustí Villaronga (*Palma de Mallorca, 1953) beginnt.

Die drei Werke sind Verfilmungen von drei herausragenden Romanen, die in der Zeit des Bürgerkrieges und in den ersten Jahren der Franco-Diktatur spielen:

Pa negre [Black Bread] (Schwarzes Brot), inspiriert vom gleichnamigen Buch von Emili Teixidor;

El Mar/The Sea (Das Meer), basierend auf dem Roman von Blai Bonet;

und  Incerta glòria / Uncertain Glory (Flüchtiger Glanz), basierend auf dem gleichnahmigen Roman von Joan Sales.

EINTRITT FREI für Zwei weitere Veranstaltungen vervollständigen das Programm: die Vorstellung des Buches Franco lives on von Lluc Salellas, das die Kontinuität der Macht der Familien um Franco bis zum heutigen Tag zeigt, und die Vorstellung der deutschen Version des gefeierten Musicals: Goodbye Barcelona , von KS Lewkowicz, über Brigadisten während des Spanischen Bürgerkrieges.

Vor 80 Jahren haben reaktionäre Kräfte die Freiheit begraben und einen Kriegskonflikt in Europa gezündet, der sich in der ganzen Welt ausgebreitet hat. In der heutigen Zeit, in der in Europa und der ganzen Welt reaktionäre Regierungen die demokratischen Freiheiten wieder begraben wollen, möchten wir, katalanische Demokraten, dass dieses Programm auch ein lauter Aufruf an die internationale Solidarität wird unter dem alten und verehrten Motto: No passaran!

Carles Puigdemont i Casamajó
130. Präsident der Katalanischen Regierung

 

Veranstalter: 
Die Assemblea Nacional Catalana ist eine basisdemokratische Organisation, die über 80.000 Bürger aus Katalonien und anderen Ländern vereint, Menschen aus unterschiedlichen politischen Lagern und Religionen, die auf freiwilliger Basis für ein gemeinsames Ziel arbeiten: die Unabhängigkeit Kataloniens mit friedlichen und demokratischen Mitteln zu erlangen.

WHEN
March 13, 2019 at 7:30pm - 10:30pm
WHERE
BABYLON
Rosa-Luxemburg-Str 30
Berlin 10178
Germany
Google map and directions
TICKETS
€7.00 EUR · Purchase tickets

Be the first to comment

Please check your e-mail for a link to activate your account.